Öffentliche Gottesdienste – Auflagen und Möglichkeiten

Seit Mai sind wieder öffentliche Gottesdienste in unserer Pfarrgemeinde möglich, seit Ende Juli sind weitere „Lockerungen“ seitens des Bistums in Kraft.

Die Feier der Gottesdienste wird auch in unserer Gemeinde weiterhin mit großer Vorsicht und Umsicht zu gestalten sein. Vorrangige Ziele sind die Vermeidung von Infektionen und die Reduktion von Ansteckungen. Allen, die an den gemeinsamen Gottesdiensten teilnehmen, sollte bewusst sein, dass zwar alles für eine Minimierung des Infektionsrisikos getan wird, dass eine absolute Sicherheit gleichwohl nicht besteht:

  • Die max. Pers.-Zahl für Gottesdienstbesuche richtet sich nach der 1,5m-Abstandsregel. Dieser Abstand muss auch beim VORBEIGEHEN an Bänken (z.B. Kommunion!) gewährleistet sein.
  • Gruppen aus 2 Hausständen können jetzt (nur nach GEMEINSAMER ANMELDUNG!) zusammensitzen.
  • Der Mund-Nasen-Schutz darf am Sitzplatz abgenommen werden (1,5m Abstand muss gewährleistet sein!).
  • Auf Gesang soll weiterhin verzichtet werden. Ausnahmen sind unter Bedingungen (1,5m-Abstand/Mund-Nasen-Schutz/max. 3 Lieder/max. 2 Strophen) möglich.
  • Bei Freiluftgottesdiensten gilt:
    – fester Sitzplatz für jeden
    – verpflichtende Kontaktliste mit Name, ANSCHRIFT, Tel.-Nr.
  • um telefonische Anmeldungen für Gottesdienstteilnahmen wird gebeten (Tel-Nr. stehen auf den ==>Seiten der Ortskirchen!)

Die vollständigen Hinweise des Bistums sind auf der Internetseite des Bistums zu finden.
(Quelle: Internetseite des Bistums www.bistum-hildesheim.de)

Weitere Informationen, insbesondere zu den Anmeldungen für Gottesdienste, finden Sie auf den ==>Seiten der Ortskirchen.