Ihr Pfarrer

Pfarrer Michael Lerche
Telefon über das Pfarramt: 05723-9412-0

Ich begrüße Sie herzlich auf den Internetseiten unserer Gemeinde. Bitte informieren Sie sich hier gerne über Termine, Aktionen und Aktuelles in unserer Gemeinde.

Ihr Pfarrer Michael Lerche

(Ostern 2022)

ohnmächtig, traurig, vielleicht auch wütend erleben wir in diesen Tagen den Krieg in der Ukraine. Freilich werden wir weiterhin für den Frieden beten und wir werden den Opfern mit unserer Hilfe beistehen. Dennoch wird mir schmerzlich meine Schwachheit bewusst. Da tröstet mich ein Wort Gottes, das Paulus selbst erfahren und uns überliefert hat: Gott antwortet: „Meine Gnade genügt dir; denn sie erweist ihre Kraft in der Schwachheit.“ (2. Kor. 12,9) Paulus rühmt sich seiner eigenen Schwachheit, damit die Kraft Christi auf ihn herabkommt. Damals hatte Paulus einen schweren Stand in der jungen Christengemeinde in Korinth. Gegner drangen in die Gemeinde ein, die die Autorität des Apostels  untergruben. Deshalb beruft sich Paulus auf das Wesentliche der christlichen Botschaft: Es geht im Kern um die Verkündigung von Christi Tod am Kreuz und seiner Auferstehung und damit um die christliche Osterbotschaft, die auch wir wieder feiern. Diese Botschaft wirkt schwach, wenn eine wissenschaftliche Begründung eingefordert wird. Diese Botschaft ist keine Antwort auf die Frage, wie wir auf die Kriegsereignisse reagieren sollen. Sie wird aber stark, wenn wir uns vor Augen führen, wie viele Menschen in so vielen Generationen schon Kriege und Krisen mit ihrem Glauben überstanden haben, in der Hoffnung auf ein neues Ostern.

Die Zusammenhänge von Kreuzestod und Auferstehung bleiben letztlich ein Geheimnis unseres Glaubens; sie entwickeln aber ihre Kraft, wenn wir sie annehmen als Antwort Gottes auf all die Sorgen und Nöte unseres Lebens: Wir werden mit Christus auferstehen und zum Leben in Fülle gelangen, wenn wir mit ihm verbunden bleiben und mit ihm durch Kreuz und Tod hindurchgehen. Wir müssen uns den aktuellen Problemen stellen, dürfen aber darauf vertrauen, dass Gott uns einen Weg aufzeigt und die Kraft dazu gibt. Gott verwandelt die Schwäche in Stärke und den Tod in neues Leben.

So wünsche ich Ihnen eine gesegnete Osterzeit.

Ihr Pfarrer Michael Lerche