Kategorie: Kirchort Bad Nenndorf

Pfarrkirche St. Maria vom Heiligen Rosenkranz, Bad Nenndorf
Lindenallee 3, 31542 Bad Nenndorf

Vermeldungen in Bad Nenndorf

  • Wir laden in der kommenden Woche ein am
    Dienstag, 27. Okt. 20 um 19:30 h in St. Barbara in Lindhorst zur Anbetung
  • Am kommenden Wochenende werden die Gottesdienste in den Kirchorten mit Totengedenken gefeiert.
    In den Ortskirchen liegen jetzt Listen aus, in denen Sie die Namen Ihrer Verstorbenen eintragen können, derer wir gedenken wollen. Bitte nutzen Sie dazu aufgrund der Hygienemaßnahmen möglichst einen eigenen Stift.
  • Am 1. November findet dann um 14:30 h eine Gedenkandacht mit Segnung der Grablichter auf dem Friedhof Bad Nenndorf statt.
  • 24.10.: Zimmersuche in Bad Nenndorf! – Ein Sohn sucht wegen einer akuten Pflegesituation seiner Eltern ein Zimmer in Bad Nenndorf zum Schlafen und Kraft tanken und jemand, der ihn gegen Bezahlung stundenweise vertreten kann. – Wenn Sie helfen können, melden Sie sich bitte im Pfarrbüro Bad Nenndorf Tel: 05723-9412-0 oder pfarramt@st-maria-vom-hl-rosenkranz.de .
  • 24.10.: Tannenbaum gesucht für die Kirche in Bad Nenndorf! – Wer hat im Garten einen Tannenbaum übrig, der zu Weihnachten unsere Kirche in Bad Nenndorf schmücken darf?
    Bitte melden Sie sich im Pfarrbüro Bad Nenndorf Tel: 05723-9412-0 oder pfarramt@st-maria-vom-hl-rosenkranz.de .

(mehr …)

Teilnahme an Gottesdienste in Bad Nenndorf

Aufgrund der Corona-bedingten Vorgaben von Seiten des Landes Niedersachsen sowie des Bistums Hildesheim (==>Hinweise des Bistums) sind leider nur 30 Sitzbereiche pro Gottesdienst zugelassen, in denen jeweils Angehörige eines Hausstands Platz nehmen können. Gottesdienstbesucher*innen müssen ihren Namen und ihre Telefonnummer hinterlegen und Hygienevorschriften (s. u.) beachten.

Die nächsten Gottesdienste werden gefeiert:

  • Dienstag, 27.10.2020, 14.30 Uhr Hl. Messe (mit Pfarrer Lerche) (14.00 Uhr: Rosenkranzgebet)
  • Sonntag, 01.11.2020, 10.00 Uhr Hochamt mit Totengedenken (mit Pfarrer Michael Lerche)

Eine telefonische Anmeldung für den Gottesdienstbesuch ist nicht erforderlich, wird aber empfohlen, da angemeldete Besucher*innen bei der Platzvergabe Vorrang haben. Telefonische Anmeldung im Pfarrbüro:

(mehr …)

Sr. M. Hildegard Meise SAS legt Ewige Profess ab

Maria, lass mich mit Dir Mutter sein!

Am Fest Mariä-Namen, dem 12. September, konnte Sr. M. Hildegard Meise SAS das Ewige Treueversprechen in der Gemeinschaft der Dienerinnen vom Heiligen Blut ablegen.
Sr. M. Hildegard stammt aus unserer Pfarrgemeinde aus dem Kirchort Bad Nenndorf und ist sicherlich vielen Gemeindemitgliedern bekannt.

Schon im Jahr 1998 hatte sie die ersten Kontakte mit der Kostbar-Blut-Familie in Tschenstochau (Polen). Dort lernte sie den Weg des gottgeweihten Lebens in der katholischen Kirche kennen.

(mehr …)

(BN) Erstkommunion 2021

Die Erstkommunion für 2021 ist vorgeplant!

Es hat am 30.9.2020 ein Elternabend stattgefunden, auf dem auch die Anmeldungen für die Erstkommunion in Bad Nenndorf und Hohnhorst erfolgt sind.

Sollten Sie noch Fragen/Unsicherheiten haben, melden Sie sich bitte im Pfarrbüro unter 05723/94120.

Erstkommunion 2020 in Bad Nenndorf

Rückblick: Die Erstkommunion in Bad Nenndorf hat nach den großen Ferien stattgefunden.  Wegen der besonderen Auflagen, die während der Corona-Pandemie gelten, haben 3 einzelne Feiern mit jeweils wenigen Erstkommunionkindern und ihren Familien in der Kirche St. Maria zum Heiligen Rosenkranz (als geschlossene Gruppe) stattgefunden, und zwar am 6.9., 19.9. und 20.9.2020.
Am Montag, dem 21.9.2020 fand dann eine Dankmesse für die schönen Feiern statt.

Herzlichen Glückwunsch den Erstkommunionkindern und ihren Familien!

Vielen Dank für die viele Arbeit und gute Organisation der Erstkommunion-Begleiter/innen sowie allen weiteren Helfern.

Fronleichnamsprozession

Eine kurze Fronleichnamsprozession fand am 14.6.2020, dem Sonntag nach Fronleichnam, in Bad Nenndorf im Pfarrgarten statt. Bei gutem Wetter und mit Unterstützung der Blaskapelle aus Hohnhorst wurde unter Einhaltung des notwendigen Abstandes die Gegenwart Gottes im Allerheiligsten in der Natur und bei den Menschen gefeiert.

Der ==>aufgezeichnete Gottesdienst ist auf dem YouTube-Kanal der Gemeinde in der Playlist „Gottesdienste“ zu sehen.

Segnung des Außenkreuzes in Bad Nenndorf

Pfarrer Michael Lerche hat am 3. Mai das Kreuz auf dem kleinen Außenaltar gesegnet. Es ist renoviert worden. Das Kreuz ist ein Zeichen der Hoffnung und ein Erkennungszeichen des Glaubens.

Das Video vom YouTube-Kanal der Gemeinde starten Sie <HIER>.

Danke an das Reinigungsteam

Im Dezember 2019 wurde die Kirche zum letzten Mal von der Gruppe um Frau Görtler gereinigt. Mit diesem Bild möchten wir uns bei allen Frauen, die unsere Kirche gereinigt haben, bedanken.

Besonders herzlichen Dank an M. Görtler. Sie war die gute Seele unseres Teams. Über Jahre hat sie dies gemeistert, auch an unser leibliches Wohl hat sie immer gedacht.

Ihr alle ward ein tolles Team (nicht im Bild: M. Görtler, E. Gut).

Danke!

Regina Bärnreuther und Pfarrer Lerche

Kinderkirche

Die Kinderkirche findet an im Pfarrbrief ausgewiesenen Terminen parallel zum Gottesdienst um 10:00 Uhr in Bad Nenndorf statt.
Schon seit einiger Zeit erfreut sich die Kinderkirche in Bad Nenndorf einer regen Beteiligung. Ein junges Team trifft sich regelmäßig, um die monatlich stattfindende „Kinderkirche“ vorzubereiten. Gerade die kleinen Kinder sind herzlich willkommen! Auch Sie sind mit Ihrem Kleinkind zum Mitfeiern eingeladen!  –  Nächster Termin: nn.nn.2020 (Zunächst keine Termine!)

Ökumenischer Martinsumzug

Rückblick: Der Hl. Martin ritt voran

(MO) Traditionell am 11. November, dem Martinstag, machte sich ein langer Zug mit Laternenträgern und Sängern, geführt vom „Hl. Martin“ (Antonia Krome) hoch zu Ross, auf den Weg von der Kirche St. Maria vom Hl. Rosenkranz zur evangelischen Bildungsstätte, dem Haus der Begegnung.

(mehr …)

Förderverein St. Maria v. Hl. Rosenkranz


(MS) Es geht voran in Bad Nenndorf: Die Sanierung der Küche und des Pfarrsaals sind abgeschlossen. Die Kosten für „bewegliche Güter“ musste die Gemeinde selbst tragen. Sie haben dabei mit Ihren Spenden an den Förderverein diese Renovierungsmaßnahmen wunderbar unterstützt. Herzlichen Dank dafür! Selbstverständlich wurde auch von uns selbst und vielen anderen Gemeindemitgliedern „Hand angelegt“, um Kosten zu sparen.

(mehr …)