Die Zukunft: 4 Pfarreien, 1 gemeinsames (ÜPE-)Team

Gottesdienstexperiment Juli – August 2021

Katholische Kirchengemeinden Stadthagen – Bad Nenndorf – Rinteln – Bückeburg

(Letztes Update: 02.06.2021!) Spätestens ab dem Jahr 2025 werden sich diese vier Pfarrgemeinden von einem gemeinsamen ÜPE-Team geleitet (ÜPE=Überpfarrlicher Personal-Einsatz: ein Pfarrer, zwei Pastoren und zwei bis drei GemeindereferentInnen). Die zuständigen Leitenden der Personal- und Pastoralabteilung unseres Bistums motivieren auch aufgrund der sich rasant verändernden Kirchenlandschaft und knappen Personaldecke, zeitig Weichen für die Zukunft zu stellen und Modelle „Lokaler Kirchenentwicklung“ anzudenken.

Um frühzeitig/rechtzeitig Ideen und Erfahrungen für die zukünftige Situation zu sammeln, wird als Probe ein  „Gottesdienstexperiment Juli – August 21“ durchgeführt, bei dem unter den zukünftigen Bedingungen die Gottesdienste organisiert werden. Ideal ist dafür die Urlaubszeit, da mit weniger Priestern geplant werden muss, die also in diese Zeit auch ihren Urlaub legen können.
Nach Ablauf der Zeit für das Gottesdienstexperiment werden die Erfahrungen ausgewertet und für die Erstellung eines Gottesdienstkonzeptes für die Zukunft genutzt.

Zur Organisation entsenden alle Pfarrgemeinden neben den Hauptamtlichen auch Laien in einen Gottesdienstausschuss (GDA). Mitglieder unserer Pfarrei sind Pfr. Michael Lerche, Diakon Berthold Koch, Diakon Günter Fichte, Reiner Niedenzu und Hans-Dieter Morys.

Alle Überlegungen/Entwicklungen im Gottesdienstausschuss (GDA) werden an die zuständigen Gremien in den Pfarrgemeinden (TGV, Kirchortteams, …) weitergegeben und können vor Entscheidungen dort diskutiert werden. Ansprechpartner sind die GDA-Mitglieder der Pfarrgemeinde.

Alle wesentlichen Entwicklungen zu dem Thema werden zukünftig auch in Pfarrbriefen und auf den Web-Seiten der Pfarreien veröffentlicht.

für das GDA-Team
Michael Lerche, Pfr.

 

Update 15. April 2021:

Es ist nun bereits der vorläufige Plan für das Gottesdienstexperiment im  Sommer 2021 verfügbar. Dabei …

  • sind die üblichen Werktagsgottesdienste für unsere Pfarrei vollumfänglich möglich,
  • werden die sonntäglichen Gottesdienstzeiten zur Abstimmung und nötigen Fahrzeit der Pfarrer/Geistlichen auf 9.00 Uhr und 11.00 Uhr gelegt,
  • müssen einige Gottesdienste der Pfarreien als Wort-Gottes-Feiern gefeiert werden. Die Zuständigkeiten werden noch besprochen.

 

Update 20. Mai 2021:

Jetzt steht der Plan für die Sommermonate (26. Juli bis 29. August 2021) für unsere Pfarrgemeinde fest. Kleine “Anpassungen” sind aber ggf. noch möglich.

Hinweis: Rot geschriebene Einträge sind Besonderheiten, blau hinterlegte Einträge sind Wort-Gottes-Feiern

 

Update 02. Juni 2021:

Für die Öffentlichkeit wurde/wird folgende Stellungnahme in diversen Medien (auch Zeitungen) eingestellt:

Katholische Kirche vor Gottesdienstexperiment
Die katholischen Kirchengemeinden im Schaumburger Land: Stadthagen – Bad Nenndorf – Rinteln – Bückeburg werden zukünftig von einem gemeinsamen Team (ÜPE- Team – überpfarrlicher Personaleinsatz mit einem Pfarrer, zwei Pastoren und zwei pastoralen MitarbeiterInnen) begleitet. Ein Gottesdienstausschuss, der sich aus je zwei Personen pro Pfarrei und den Hauptamtlichen zusammensetzt, hat in den letzten Monaten einen gemeinsamen Gottesdienstplan vorbereitet, der in der Zeit 26. Juni – 29. August 21 als Probenlauf durchgeführt wird. Folgende Kriterien wurden für das Experiment vereinbart: Drei Priester begleiten durchgehend das Gottesdienstexperiment: Pfarrer Markus Grabowski, Pfarrer Michael Lerche und Pfarrer Peter Wolowiec. Während einer Auszeit der drei Ortspfarrer stoßen nacheinander Pfarrer Günter Kurowski und Pfarrer Manfred Slabon aus dem Bistum Oppeln, Polen als Vertreter dazu. Jede Pfarrgemeinde feiert zwei hl. Messen pro Sonntag inkl. Vorabendmesse. In der Pfarrgemeinde Bad Nenndorf wird manchen sonntags eine dritte hl. Messe gefeiert. Die Sonntagsmessen sind auf 9.00 Uhr und 11.00 Uhr festgelegt. Werktags gilt in allen vier Pfarrgemeinden und damit in den insgesamt 13 Kirchorten die aktuell bestehende Coronamessordnung. Neben den heiligen Messen werden die Leitenden der Wortgottesfeiern nach einem Austausch am 26. Mai 21 Wortgottesfeiern an Sonn- und Werktagen vereinbaren und mit den Gläubigen feiern. Pläne mit den geltenden Gottesdienstterminen werden rechtzeitig in den Pfarrgemeinden und in der Presse veröffentlicht. Während und nach dem Gottesdienstexperiment sind alle Gläubigen, die Verantwortlichen in den Gremien, die Mitglieder im Ausschuss und die Hauptamtlichen eingeladen, ihre Beobachtungen und Erfahrungen zum Experiment zu teilen. Der Gottesdienstausschuss wird am 4. November 21 erneut zusammenkommen, das Feedback zusammentragen und Erkenntnisse für einen zukünftigen gemeinsamen tragfähigen Gottesdienstplan in den vier Pfarrgemeinden festhalten. Das Gottesdienstexperiment läutet einen Weg ein, auf dem ein Bewusstsein bei den katholischen Christen im Schaumburger Land für eine sich stark wandelnde pastorale Situation geschaffen werden soll.

Pfarrer Markus Grabowski
Stadthagen, 23. Mai 21