Informationen

Allgemeine Informationen der Pfarrgemeinde

Grußwort des Pfarrers

(Ostern 2022)

ohnmächtig, traurig, vielleicht auch wütend erleben wir in diesen Tagen den Krieg in der Ukraine. Freilich werden wir weiterhin für den Frieden beten und wir werden den Opfern mit unserer Hilfe beistehen. Dennoch wird mir schmerzlich meine Schwachheit bewusst. Da tröstet mich ein Wort Gottes, das Paulus selbst erfahren und uns überliefert hat: Gott antwortet: „Meine Gnade genügt dir; denn sie erweist ihre Kraft in der Schwachheit.“ (2. Kor. 12,9)

(mehr …)

Kontakt

Die wichtigsten Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme
mit Zeiten und Orten

A) Anfragen können jederzeit an das Pfarrbüro über unser KONTAKTFORMULAR oder per E-Mail an pfarramt@st-maria-vom-hl-rosenkranz.de geschickt werden.

B) Öffnungszeiten Pfarrbüro Bad Nenndorf (Tel.: 05723/94120):
Dienstag: 15.00 – 17.00 Uhr
Donnerstag: 9.00 – 12.00 Uhr
Freitag: 9.00 – 11.00 Uhr
Montag und Mittwoch geschlossen

(mehr …)

Der aktuelle Pfarrbrief

Sie können hier zu jeder Zeit den ==>aktuellen Pfarrbrief herunterladen (zurzeit gibt es zeitweise – bedingt durch die Coronaeinschränkungen – nur Gottesdienstordnungen). Damit stehen Informationen aller Art auch außerhalb der Öffnungszeiten von Kirche und Pfarrbüro zu Ihrer Verfügung.
Der Pfarrbrief kann auch abonniert werden. Um diesen als pdf-Datei immer pünktlich zum Erscheinungstermin per E-Mail zu erhalten, füllen Sie bitte das unten stehende Formular aus.

(mehr …)

Geschichtlicher Überblick der Pfarrgemeinde

Kleiner geschichtlicher Überblick über die jetzige Pfarrei Bad Nenndorf

(ML) Ab 1888 beginnt die regelmäßige Betreuung der Katholiken in Nenndorf.

1896 wird die Kapelle mit angrenzendem Pfarrhaus der Missionsstation Nenndorf geweiht. Sie ist kirchlicher Mittelpunkt für den Badeort Nenndorf und die Gemeinden des Amtes Rodenberg sowie der Ortschaften Barsinghausen und Lauenau mit Umgebung. 1899 werden Obernkirchen und Nenndorf der neu gegründeten Pfarrei Rinteln im Dekanat Kassel zugeordnet.

(mehr …)

Schutzkonzept

Im September 2021 wurde das Schutzkonzept für unsere Gemeinde durch den Kirchenvorstand verabschiedet.
Ein Arbeitkreis „Prävention“, dem Mitglieder aller Kirchorte angehören, befasst sich mit der Umsetzung.

==>zum Download des Schutzkonzeptes<==

Wichtiger Bestandteil ist die Möglichkeit, Hinweise und Anfragen zum Thema an jedem Kirchort in einen Briefkasten zu werfen, der von einem Beauftragten regelmäßig geleert wird. Die Standorte der Briefkästen sind hier zu finden (die Liste wird noch ergänzt):

 

Christof Radewagen
(Präventionsbeauftragter der Gemeinde)

Anfrage für eine Trauung

Möchten Sie für einen Trautermin anfragen?

Wir freuen uns, dass Sie sich „trauen“!

Bitte füllen Sie für die unverbindliche Anfrage einer Trauung das folgende Formular aus (Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden!). Wir nehmen dann umgehend mit Ihnen Kontakt auf und können anhand der Angaben schon im Vorfeld wichtige Informationen zusammenstellen.
(Wir verpflichten uns, Ihre Daten nur für den Zweck eines Traugespräches und für die Vorbereitung Ihrer Trauung innerhalb unserer Pfarrgemeinde zu nutzen!)

Herzliche Grüße aus dem Pfarrbüro
Kerstin Ramme

(mehr …)

Pastoralreferent Lorenz Kutschke

Liebe Gemeindemitglieder,

als Pastoralreferent für das Dekanat Weserbergland bin ich u. a. für die Schulung und Begleitung der Ehrenamtlichen in ihren Diensten zuständig. Dabei biete ich verschiedene Schulungen selbst an, vermittle aber auch weitere Fortbildungen mit anderen Referent:innen. Ziel ist es, die Menschen vor Ort zu unterstützen und eigenes Handeln in den verschiedenen Bereichen wie Liturgie, Katechese, Gremienarbeit etc. zu ermöglichen. Ebenso kann ich die Pfarreien in ihrer Arbeit unterstützen, z. B. durch Moderation von Klausurtagungen oder Pfarrversammlungen oder in der Begleitung von Prozessen und Projekten. Als Schnittstelle zum Bistum Hildesheim vermittle ich die Durchführung von Präventionsschulungen, die von Referent:innen des Bistums durchgeführt werden.

(mehr …)

2. Pfarrsynode

Rückblick: 2. Pfarrsynode vom 04.11.2019

(MO) Am 4. November 2019 fand die 2. Pfarrsynode unserer Pfarrgemeinde am Kirchort Lauenau statt.
Eingeladen zu dieser Veranstaltung, die eine neue Austausch- und Planungsebene aller Kirchorte darstellt, waren neben den Hauptamtlichen (Pfarrer, Diakone) die in den Kirchorten Bad Nenndorf, Rodenberg, Hohnhorst und Lauenau Aktiven sowie die TGV-Mitglieder (Teams Gemeinsamer Verantwortung) der Kirchorte. 29 Personen aller Kirchorte folgten der Einladung.

(mehr …)

1. Pfarrsynode

Rückblick: 1. Pfarrsynode vom 15.02.2019

(MO) Am 15. Februar 2019 fand die 1. Pfarrsynode unserer Pfarrgemeinde in Bad Nenndorf statt.
Diese neue Form zur Kommunikation der Verantwortlichen aller Kirchorte soll die Arbeit der Teams Gemeinsamer Verantwortung (TGV) in de Kirchorten unterstützen und die Zusammenarbeit der Hauptamtlichen (Pfarrer, Diakone) mit den Laien, die in den Kirchorten tätig sind, fördern.

Die Ergebnisse der 1. Pfarrsynode werden hier in einem Auszug des Protokolls dargestellt:

(mehr …)